Sportler

Usain Bolt

Der am 21. August 1986 in Sherwood Content geborene Usain Bolt ist ein ehemaliger jamaikanischer Sprinter, der in seiner Karriere acht Goldmedaillen bei Olympischen Spielen und elf Erfolge bei Weltmeisterschaften vorweisen kann.

Im Jahr 2009 stellte er mit einer Zeit von 9,58 Sekunden einen neuen Weltrekord beim Finale der 100 Meter bei den Leichtathletik-Weltmeisterschaften auf, der noch bis heute besteht. Damit ist Usain Bolt der bislang einzige Sprinter, der die 100 Meter jemals unter 9,6 Sekunden lief.

Daneben stellte Usain Bolt, ebenfalls bei der Leichtathletik WM im Jahr 2009, mit 19,19 Sekunden auch einen neuen Weltrekord über die 200-Meter-Distanz. Auch dieser hat heute noch Bestand.

Mit drei olympischen Goldmedaillen über die 100-Meter, 200-Meter sowie mit der 4-mal-100-Meter-Staffel beendete Usain Bolt im Jahr 2016 seine olympische Laufbahn und kündigte daraufhin auch sein Karriereende für das kommende Jahr an.

So schloss der Jamaikaner seine Karriere nach den Leichtathletik-Weltmeisterschaften 2017 in London ab. Dort erreichte er im Finale der 100-Meter-Distanz mit einer Zeit von 9,95 Sekunden nur Rang drei hinter den beiden US-Amerikanern Justin Gatlin und Christian Coleman reichte.

Im letzten Rennen seiner Karriere, dem Finale der 4-mal-100-Meter-Staffel bei dieser WM, musste Usain Bolt 50 Meter vor dem Ziel aufgrund eines Krampfs abbrechen, womit er in seinem letzten Rennen eine weitere WM-Medaille verpasste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.