Bekannte Persönlichkeiten

Steve Jobs

Der US-amerikanische Unternehmer Steve Jobs wurde am 24.02.1955 in San Francisco geboren und nach seiner Geburt von seinen Eltern zur Adoption freigegeben. So wuchs Steven ‚Steve’ Paul Jobs in seiner Jugend als Sohn von Paul Reinhold Jobs und seiner Frau Clara auf, von denen er auch seinen Namen Steven Paul Jobs erhielt. Da es sich bei dem Paar nicht um Akademiker handelte, rang Steve Jobs leibliche Mutter Joanne Caroline Schieble der Familie das Versprechen ab, dem Jungen später einen Zugang zum College zu ermöglichen.

Und so kam es auch, als sich Jobs im Jahr 1972 nach seinem Abschluss an der High School am Reed College in Portland einschrieb. Zwar brach dieser das Studium bereits nach dem ersten Semester ab, besuchte allerdings auch in der Folgezeit noch einige Vorlesungen.

1974 arbeitete Jobs dann für einige Monate bei Atari und bereiste im Anschluss daran Indien, wo er sich eingehend mit dem Hinduismus sowie dem Buddhismus beschäftigte.

Als er in die Heimat zurückkehrte, nahm Jobs 1974 erstmals an den Treffen des Homebrew Computer Clubs teil und arbeitete für Atari an dem Spiel Breakout. Dieses stellte er mit Hilfe seines Freundes Steve Wozniak in lediglich vier Tagen fertig. Dabei behauptete Jobs seinem Freund gegenüber, er habe für diesen Auftrag 700 Dollar bekommen, von denen er Wozniak 350 Dollar abgab. Und das, obwohl er für den Auftrag eine Summe von 5.000 Dollar kassiert hatte.

1976 gründeten Steve Jobs, Steve Wozniak und Ronald Wayne die Apple Computer Company, die zunächst in der Garage von Steve Jobs beheimatet war.

Zum ersten großen Erfolg des jungen Unternehmens wurde ein Jahr darauf der Apple II, welcher dem Unternehmen zu einer hohen Stellung auf dem damaligen Markt der Heimcomputer verhalf.

Jedoch wurde der folgende Apple III ein Misserfolg, weshalb sich Steve Jobs im Jahre 1983 zu dem Schritt entschloss, den ehemaligen Manager von Pepsi, John Sculley, als Geschäftsführer von Apple in das junge Unternehmen zu holen.

Nur ein Jahr darauf stellte Apple dann den Macintosh vor, welcher zu dieser Zeit der erste Computer war, der über eine grafische Benutzeroberfläche verfügte. Doch nur kurze Zeit später verließ Steve Jobs, aufgrund von Machtstreitigkeiten mit John Sculley, sein eigenes Unternehmen und widmete sich in der Folge anderen Projekten, wie dem Computertrickfilm-Studio Pixar, welches heute zur Walt Disney Company gehört.

Doch 1996 kehrte Steve Jobs wieder zu seinen eigentlichen Wurzeln zurück und wurde elf Jahre nach seinem Aus zunächst Mitglied des Vorstands und kurze Zeit später sogar Geschäftsführer von Apple.

Doch im Januar 2011 übergab Jobs das Tagesgeschäft dann, aufgrund gesundheitlicher Probleme, an Tim Cook, der noch heute das Unternehmen leitet. Am 05.10. 2011 erlag Steve Jobs den Folgen einer Krebs-Erkrankung.

Dennoch wird der Unternehmer und Gründer von Apple, der seinerzeit den iPod und das erste iPhone ankündigte, auf alle Zeiten unvergessen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.