Sportler

Michael Schumacher

Bei dem deutschen Michael Schumacher, der am 03.01.1969 in der Stadt Hürth in Nordrhein-Westfalen geboren wurde, handelt es sich um einen deutschen Rennfahrer.

Mit insgesamt sieben Formel-1-Weltmeistertiteln ist Schumacher bis heute der erfolgreichste Pilot, der jemals in der Königsklasse des Motorsports an den Start ging.

Nach seinem Formel-1-Debüt für Jordan wechselte der Deutsche zum Rennstall Benetton, wo er Teamkollege des dreimaligen Weltmeisters Nelson Piquet wurde.

Doch erst in der kommenden Saison, im Jahr 1992, konnte Schumacher zeigen, was wirklich in ihm steckte und beendete diese auf Platz drei der Fahrerwertung.

Diese Leistungen konnte er dann 1993 bestätigen. So wurde er hinter Alain Prost zum Vizeweltmeister in der Formel 1.

Doch das sollte alles nur der Beginn einer unglaublichen Karriere sein. 1994 wurde Michael Schumacher dann mit Benetton erstmals in seiner Karriere zum Weltmeister gekrönt. Er bestätigte diesen Triumph im Jahr darauf erneut.

Daraufhin wurde Schumacher von Ferrari verpflichtet, wo es allerdings erst in der fünften Saison für den dritten Weltmeistertitel reichte. Doch in den kommenden Jahren folgte dann eine Dominanz, welche die Formel 1 in dieser Form zuvor nicht gesehen hatte.

So gewann Michael Schumacher mit Ferrari zwischen den Jahren 2000 und 2004 insgesamt fünf Weltmeisterschaften am Stück. Und nach zwei weiteren, jedoch vergeblichen Anläufen erklärte der Deutsche dann zum Ende der Saison 2006 seinen Rücktritt vom aktiven Renngeschehen.

Doch dieser Rückzug sollte noch nicht das Ende von Michael Schumachers Formel-1-Karriere gewesen sein, und so kehrte er zwischen 2010 und 2012 noch einmal für Mercedes in die Königsklasse des Motorsports zurück.

Allerdings reichte es in der Fahrer-Wertung dabei nur für die Plätze neun, acht und sieben, wobei er in jedem Jahr seinem jüngeren deutschen Teamkollegen Nico Rossberg nach Punkten unterlegen war.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.